Grundausstattung

Grundausstattung

Artikel 16 bis 25 von 25 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 16 bis 25 von 25 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Die Babybauchabdruck Grundausstattung

Wer die eigene Zeit der Schwangerschaft, das Warten auf den geliebten Nachwuchs und das Wunder der Geburt auf besonders kreative Art und Weise für die Ewigkeit festhalten will und sich deshalb für einen Gipsabdruck vom Babybauch entschieden hat, wird gerade zu Beginn dieses Projekts vermutlich mit guten Ratschlägen überschüttet. Tatsächlich ist die Zahl derjenigen, die sich schon einmal einem Gipsabdruck vom Babybauch gewidmet haben, bis heute noch relativ überschaubar, und werdende Eltern sollten deshalb auf den Rat vom Profi vertrauen. In der Regel genügt es nicht, sich einfach ein paar Gipsbinden aus dem nächsten Bastelladen sowie ein paar Blätter feinen Schleifpapiers zu besorgen, um den Babybauch anschließend für die Ewigkeit zu konservieren.

Rücksicht auf zarte Haut

Tatsächlich hat die Erfahrung gezeigt, dass vor allem die Haut werdender Mütter sich besonders empfindlich zeigt. Wer mit Materialien hantiert, die nicht für den Kontakt mit der Haut gedacht sind, darf sich dementsprechend nicht wundern, wenn es infolgedessen zu Hautirritationen kommen kann. Dies gilt insbesondere für die Gipsbinden. Die Produkte in meinem Shop jedoch haben sich bereits hundert- oder gar tausendfach im direkten Einsatz bewährt. Die Artex Gipsbinde beispielsweise wurde speziell für hohe Ansprüche entwickelt und besteht daher aus einem ganz besonderen Modelliergewebe, welches mit einer synthetischen Gipsbeschichtung versehen ist. Dank dieser speziellen Beschichtung mit dem Namen Artelin lassen sich beim Einsatz der Artex Gipsbinden deutlich bessere Ergebnisse erzielen als mit anderen Gipsbinden, wie sie beispielsweise im Bastelgeschäft oder im medizinischen Fachhandel erstanden werden können.

Die Veredelung des Abdrucks

Doch nicht nur die Gipsbinden gehören zur Basisausstattung eines jeden kreativen Elternpaares, das sich mithilfe eines Gipsabdruckes vom Babybauch für immer an die aufregende Zeit der Schwangerschaft zurückerinnern möchte. Verschiedene andere Utensilien sollten in einer ersten Ausstattung ebenfalls nicht fehlen. Hierzu gehört beispielsweise eine Flächenveredelung – zum Glätten von Gipsabdrücken. Denn auch wenn viele werdenden Eltern davon ausgehen, sobald der Gipsabdruck getrocknet und vom Bauch der Mutter abgezogen werden kann, ist er noch längst nicht so weit um an die Wand angebracht und bestaunt zu werden. Im Gegenteil, manch einer mag den ersten Eindruck vom Gipsabdruck vom Babybauch im ersten Augenblick vielleicht sogar ein wenig enttäuschend finden. Rau, uneben und glanzlos präsentiert er sich. Eine weitere Verarbeitung beispielsweise mit der Flächenveredelung ist deshalb unbedingt notwendig.

Anschließend kann der Gipsabdruck vom Babybauch dann nach eigenem Belieben weiterverarbeitet werden. Wer es lieber schlicht und elegant mag, kann es sich ganz leicht machen und den Babybauch einfach mit einem entsprechenden Farbspray behandeln. Dieser klassische Acryl-Mattlack wurde von mir bereits mehrfach ausgetestet und kommt bei meinen Arbeiten immer wieder zum Einsatz. Das Farbspray ist übrigens nicht nur für diejenigen geeignet, die sich ihrer eigenen kreativen Ader bislang noch nicht so sicher sind, sondern kann durchaus auch dazu dienen spannende Farbverläufe auf dem Gipsabdruck zu kreieren. Gerade deshalb sollte es auch in keiner Grundausstattung fehlen.

Wer sich gerade zu Beginn des kreativen Prozesses rund um den Gipsabdruck vom Babybauch noch nicht ganz sicher ist, für welche Variante er sich entscheiden möchte, ist vermutlich mit einem Komplettset am besten beraten. Im Gipsabdruck vom Babybauch Ausbesserungs- und Veredelungsset beispielsweise finden sich alle relevanten Materialien, die werdende Eltern benötigen, um den Gipsabdruck nicht nur zu glätten und zu lackieren, sondern auch um ihn in voller Farbenpracht und tollem Glanz erstrahlen zu lassen.